Robin

Ausbildung zum Industriekaufmann mit Zusatzqualifikation

Wieland ist für mich

traditionell - vielseitig - empfehlenswert

Darum habe ich mich für eine Ausbildung bei Wieland entschieden

Wieland bietet eine sehr umfangreiche Ausbildung. Dabei geht es nicht nur um das Fachwissen, sondern auch um die persönliche Entwicklung. Neben den zahlreichen Abteilungen, die man als Azubi kennen lernen kann, gibt es Vorträge zu Gesundheit, wie man Lernen lernt und vieles mehr. Man merkt, dass Wieland langfristig an seinen Mitarbeitern interessiert ist.

Mein Einstieg bei Wieland war

eine riesen Umstellung. Nach der Schule war ich es nicht gewohnt, sieben Stunden am Stück zu arbeiten und gefordert zu werden. Dank des Einführungsseminars, das von Azubis aus dem zweiten Lehrjahr organisiert wurde, ist mir der Einstieg trotzdem relativ leicht gefallen. Wir haben die Werke in Ulm und Vöhringen besichtigt, uns bei Gruppenspielen kennengelernt und beim „Speed-Dating“ mit Vertretern der Ausbildungsabteilungen einen ersten Eindruck vom Unternehmen bekommen.

Das war mein bisheriges Highlight

Für mich ganz klar das Outdoor Seminar. Wir waren zwei Wochen an der Ostsee segeln und Kajak fahren. Es ist einfach eine tolle Erfahrung einmal komplett auf eignen Beinen zu stehen und alles selbst zu organisieren. Am prägendsten war sicher die Solo-Nacht, an der wir freiwillig teilnehmen konnten. Dabei haben wir alleine, unter freiem Himmel, mit 30 Meter Abstand zum nächsten Azubi auf einer einsamen Insel übernachtet. Natürlich hat es ausgerechnet in dieser Nacht heftig geregnet und gestürmt. Trotzdem war die ganze Erfahrung für mich nur positiv, denn so etwas erlebt nicht jeder.

Mein Tipp an zukünftige Azubis bei Wieland

Seid wissbegierig und nicht zu schüchtern Fragen zu stellen.

Diese Abteilung hat mir besonders gut gefallen

Mir hat es vor allem in den Abteilungen gefallen, die viel mit dem Ausland zu tun haben. Das sind zum Beispiel der Kundenservice für unsere Tochterfirmen in Übersee oder der Vertrieb für Handel und Drehereien im fremdsprachigen Raum. Hier bin ich mit vielen interessanten Produkten von Wieland in Kontakt gekommen und konnte meine Fremdsprachenkenntnisse anwenden.

Auch in der Personalentwicklung im Bereich Ausbildung hat es mir richtig gut gefallen. Als Azubi lernt man hier einmal die andere Seite, also die Arbeitgeberseite, der Ausbildung kennen. Egal wo ich war, ich hatte immer tolle Kollegen, die für ein angenehmes Arbeitsumfeld gesorgt haben.

Das macht eine Ausbildung bei Wieland besonders

Die sehr umfangreiche Ausbildung. Man wird nicht nur in den verschiedenen Abteilungen eingesetzt, sondern bekommt in sogenannten Werksunterrichten einen Einblick in viele unterschiedliche Themen wie z.B. Ernährung, Suchtprävention oder man führt Diskussionen zu aktuellen wirtschaftlichen Themen.

Besonders ist für mich auch die Arbeit in der Wieland Junioren AG. Hier führen die Auszubildenden ihren eigenen Betrieb mit allem was dazu gehört, sei es Einkauf, Personalwirtschaft oder Vertrieb. Das ist nochmal eine andere Art zu arbeiten, da man selbst verantwortlich ist und für viele Themen zuständig ist. Natürlich ist das ganz schön viel Arbeit aber es ist auch unglaublich spannend und interessant.