Kai

Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker

Wieland ist für mich

Spaß - Arbeit - Selbstständigkeit

Darum habe ich mich für eine Ausbildung bei Wieland entschieden

Beworben habe ich mich wegen des guten Rufes der Firma und der Nähe zu meinem Wohnort. Außerdem hat mir mein Vater, der früher hier gearbeitet hat, erzählt, dass Wieland ein attraktiver Arbeitgeber sei.

Mein Einstieg bei Wieland war

schon eine große Umstellung im Vergleich Schule. Alles war neu und es gab viel zu lernen. Auch körperlich war es eine ganz andere Belastung. In der ersten Woche war ich dann doch ganz schön platt nach acht Stunden am Stück auf den Beinen. Der Einstieg hat trotzdem viel Spaß gemacht, da ich mit meinen Ausbildern und Kollegen sofort super klar gekommen bin und die Aufgaben, wie der Bau eines Modelltraktors, interessant waren.

Das war mein bisheriges Highlight

Das Outdoor-Seminar. Wir waren zwei Wochen in Brandenburg beim Fahrrad- und Kanufahren. Eine richtig gute Zeit, die mir sehr gefallen hat und in der ich die Kollegen besser kennen lernen konnte. Außerdem haben wir in verschiedenen Teamspielen viel für eine gute Zusammenarbeit gelernt.

Mein Tipp an zukünftige Azubis bei Wieland

Bleibt immer nett und höflich, auch wenn ihr mal nicht so gut drauf seid.

Diese Abteilung hat mir besonders gut gefallen

Bisher war ich ausschließlich in der Lehrwerkstatt, aber dort gefällt es mir richtig gut. Das Arbeitsklima zwischen den Azubis ist toll. Wir haben genügend Freiraum für unsere Aufgaben und Aufträge. Alles in allem ist es eine entspannte Arbeitsatmosphäre.

Das macht eine Ausbildung bei Wieland besonders

Für mich ganz klar die vielseitige Ausbildung. Es geht nicht nur darum, jeden Tag zur Arbeit zu kommen und seinen Job zu machen. Für Mitarbeiter gibt es die unterschiedlichsten Angebote zur Weiterbildung oder für die Gesundheit. Wir Azubis machen zum Beispiel jeden Freitag während der Arbeitszeit gemeinsam Sport. Außerdem hat uns die Ernährungsberaterin Tipps gegeben, wie und was man am besten isst, um fit zu bleiben. Im Sommer durften wir sogar beim Musical "West Side Story" des Theaters Ulm auf der Wilhelmsburg mitspielen.